Los geht’s

Willkommen auf der Seite von Q_pLuS – der Seite, die die Entwicklungen an der Hochschule Hannover im Bereich Lehre und Studium aufzeigt – und damit für alle transparent und nachvollziehbar hält.

Achtung! Derzeit arbeiten wir an der Seite, d.h. morgen sieht sie bestimmt schon wieder etwas anders aus (Stand 5.11.2018)

 

Unsere Grundüberzeugungen

Ausgehend vom Vision Statement, das dem Leitbildprozess an der Hochschule Hannover zugrunde gelegt wurde, leiten wir auch unsere Überzeugungen ab.

Entsprechend dem Vision Statement wollen wir Persönlichkeiten ausbilden, die eigenständiges Denken gelernt haben und zu einem erfolgreichen, verantwortungsbewusstem, beruflichen Handeln in einer heterogenen Gesellschaft befähigt sind.

Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn wir gutes Lernen und Lehren fördern. Dieses findet in der Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden, wobei jede Akteurin / jeder Akteur die Rolle wechseln und somit Lehrende*r oder Lernende*r werden kann. So lernen wir mit- und voneinander. Das ist unser Selbstverständnis als (voneinander) lernende Institution.

Wir verstehen die Heterogenität unserer Studierenden als wertvollen Zugewinn von Menschen, Perspektiven und Bedarfen. Denn auch hier können wir uns gemeinsam lernend weiterentwickeln, unsere Horizonte erweitern oder auch in konstruktiven Gesprächen die eigene Perspektive neu justieren.

Unsere Aufgabe ist es, solche Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen eine wertschätzende und offene Kommunikation möglich und alltäglich ist. Das erreichen wir durch eine bewusste Diskussion qualitätsrelevanter Themen in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen. Durch die Einbindung aller Stakeholder erhoffen wir uns eine hohe Identifikation mit Q_pLuS und  damit ein nachhaltiges Wirken.

Was ist Q_pLuS?

Unter Q_pLuS, das wir als Qualität pro Lehre und Studium verstehen, führen wir die Qualitätsentwicklungen in Lehre und Studium der gesamten Hochschule Hannover zusammen. Wir orientieren uns dabei neben den rechtlichen Vorgaben insbesondere an den individuellen Bedarfen unserer Fakultäten.

Dabei geben wir ein Minimum an Struktur vor, da wir denken: so wenig wie möglich aber so viel wie nötig. Die Struktur ist einfach gehalten, denn Qualität in Lehre und Studium ist komplex genug. Das alles umfassende nennen wir Ordnungsrahmen. Er orientiert sich am klassischen PDCA-Zyklus und jedem Schritt ist eine Verbindlichkeit zugewiesen; auch für die Hochschulleitung.

 

 

P – Plan – Ziele und Maßnahmen in der Lehre planen

D – Do – Lehre durchführen, Maßnahmen umsetzen

C – Check – Zielerreichung in der Lehre überprüfen

A – Act – Ziele und Maßnahmen in der Lehre justieren

Q_pLuS Studiengänge

Unsere Fakultäten mit ihren Studierenden und Lehrenden sind der Puls unserer Hochschule. Umso wichtiger ist es, sowohl die fakultäts- als auch die studierendenindividuellen Bedarfe zu sehen, anzuerkennen und Projekte zu fördern, die Studienverlauf weiter verbessern.

Unterstützung erhielten wir durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK), das Ende 2017 einen Wettbewerb ausschrieb und alle Hochschulen in Niedersachsen dazu aufforderte, Konzepte zu entwickeln, die die Studiengangsentwicklung weiter voranbringen.

Zwei Projekte  aus der HsH konnten sich bei dem Wettbewerb durchsetzen:

Komm‘ Se digital lernen (Bachelor-Studiengänge Informationsmanagement und Informationsmanagement, berufsbegleitend)

Use-Less Zentrum für nachhaltige Designstrategien (Bachelor-Studiengang Modedesign)

Wir gratulieren den Projektträgerinnen sehr herzlich – hier ist auch die offizielle Meldung des MWK. Die Projekte werden in den kommenden Wochen genauer vorgestellt.

Aktuelles

Projekte positiv bewertet

Das MWK hat in seiner Pressemitteilung vom Freitag, 2. November 2018 zwei unserer Projekte benannt, die zur Förderung in der Ausschreibung Qualität plus ausgewählt wurden. Es handelt sich um die Projekte „Komm Se digital lernen“ der Lehreinheit Information und Kommunikation sowie „Use-Less Zentrum für nachhaltige Designstrategien“ der Lehreinheit Design und Medien. Wir gratulieren den Projektträgerinnen …

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden, wenn wir wieder einen Meilenstein erreicht haben. Ein tägliches Update, z.B. wenn wir das Design anpassen oder ein Bild ändern, wird es nicht geben.